Texte der Bhagavadgita
Interpretation von Paramahamsa Hariharananda


Die Bhagavadgita, auch kurz Gita genannt, ist das Handbuch des Yoga.
Sie erklärt die Wissenschaft der Meditation, richtiges Handeln, göttliche Liebe
und Verwirklichung von Anfang bis zum Ende. Jedes Kapitel der Gita wird auch
als Yoga bezeichnet:

1. Arjuna Vishada-Yoga Yoga der Ermutigung Arjunas
2. Sankhya-Yoga Yoga des Bewußtseins
3. Karma-Yoga Yoga des Handelns
4. Jnana-Yoga Yoga der Weisheit
5. Sanyasa-Yoga Yoga der ständigen
Wahrnehmung Gottes in der Welt
6. Dhyana-Yoga Yoga der Selbstbeherrschung
7. Vijnana-Yoga Bewußtsein des offenbaren Brahman
8. Akshara-Yoga Yoga des unzerstörbaren Brahman
9. Rajavidya-Guiyavidya-Yoga Manifestation des Göttlichen Wissens
10. Vibhute-Yoga Besondere Fähigkeiten der Gotteswahrnehmung
im Materiellem
11. Visvarupa-Darsana-Yoga Yoga des Sehens der
alldurchdringenden Form
12. Bhakti-Yoga Yoga der Liebe zu Gott
13. Prakriti-Purusha-Yoga Klassifikation des Körpers und
des Wissenden in ihm
14. Gunatraya-Vibhaga-Yoga Unterscheidung der drei Gunas
15. Purushottama-Yoga Yoga des höchsten Selbst
16. Daivasura-Sampad-
Vibhaga-Yoga
Yoga der Unterscheidung zwischen
Göttlichen u. dämonischen Qualitäten
17. Sraddhatraya-Vibhaga-Yoga Yoga der Klassifikation des
dreifältigen Glaubens
18. Moksha-Yoga Yoga der Befreiung durch den
Pfad kosmischen Bewußtseins
und vollkommener Hingabe

Der abschließende Vers jedes Kapitels erklärt, daß dies die Essenz der Upanishaden ist,
d.h. die Gita ist die Essenz des Absoluten und die Schrift des Yoga (Yoga - Shastra).
Jeder Vers der heiligen Gita erklärt das Geheimnis spiritueller Übung, der Kriya-Meditation:
die Wahrnehmung göttlicher Qualitäten wie göttliches Licht, Schwingung und heiliger Ton.
In der Geschichte der Auslegung der Gita durch viele Gelehrte, Yogis und realisierte Meister,
bilden die Yogischen Erklärungen von Lahiri Mahasaya, Swami Pranavananda, Swami
Shri Yukteshwarji, Pandit Panchanam Battacharya, Suradhuni Devi, Shrimat Bhupendranath Sannyal
einen Meilenstein. Die Gita ist allgemein die Schrift des Yoga und speziell von Kriya Yoga.
An dieser Stelle sei auf das Buch von Paramahamsa Hariharananda "Bhagavad Gita -
In the Light of Kriya Yoga" hingewiesen, aus dem einige Abschnitte in deutscher Übersetzung
folgen sollen.

In der Gita steht geschrieben (XVIII:66): "Mamekam sharanam vraja - komme allein zu Mir
und übergib dein Selbst." Dies ist die Essenz aller Religioen und Schriften. Die Essenz des Kriya Yoga
ist Gott und nur Ihn allein ununterbrochen und ständig wahrzunehmen. Die Bhagavad Gita lehrt,
wie man mit Hilfe der wissenschaftlichen Technik des Kriya Yoga schnell und einfach alle negativen
Eigenschaften von Körper, Geist und Intellekt kontrollieren und sogar abtöten kann und zur
vollkommenen Wirklichkeit, zur Seele, zu Gott gelangt.

Fortsetzung - in Vorbereitung

© Mit freundlicher Genehmigung:
Paramahamsa Hariharananda

Kriya@Yogaspirit.de

.

ZURÜCK .