Ruhelosigkeit und Ruhe gehen Hand in Hand. Ruhelosigkeit entsteht auf Grund des grobstofflichen materiellen Körpers. Wenn Sie Ihre Seele jedoch vor, während und nach jeder Handlung mit dem Unendlichen verschmelzen lassen, werden Sie Ruhe erlangen.

Der Mensch wird geboren, um Gott zu verwirklichen, d.h. das Gottesbewußtsein in seinem Inneren zu erkennen. Denken Sie immer an Ihn, ganz gleich was Sie gerade tun. Übung macht den Meister. Eine Unze Praxis ist mehr wert als Tonnen von Theorie. Theorie orientiert den Schüler nach außen, während Praxis seine Aufmerksamkeit nach innen lenkt. Theorie macht den Menschen ruhelos und selbstsüchtig. Praxis hingegen erzeugt inneren Frieden und befreit ihn von seinem Ego. Üben Sie! Sie müssen üben und nochmals üben, um die Gegenwart Gottes in jedem Atemzug, in jedem Ton, in allem was Sie sehen, in jedem Gedanken, der Ihnen in den Sinn kommt, und sogar im atemlosen Zustand wahrzunehmen. Fühlen Sie die Gegenwart Gottes in Freund und Feind auf gleiche Weise, und bleiben Sie immer, auch während Sie mit weltlichen Dingen beschäftigt sind, fest in der Allgegenwart, der Allwissenheit und der Allmacht Gottes verankert

Paramahamsa Hariharananda


STARTSEITE